Tag 3 der Sommertour von MdL Dr. Knut Große

Pressemitteilung

Am dritten Tag der Sommertour des Landtagsabgeordneten Dr. Knut Große (CDU) ging es am 08.08.2018 in das beschauliche Ziesar. Bei über 35 Grad traf er sich mit Mitgliedern der örtlichen CDU im kühlen Kaminzimmer des Burghotels. Lange hielt die Temperatur nicht und bei einigen Themen wurde es deutlich wärmer.

Neben allgemeinen Fragen zur Zuwanderung, dem Umweltschutz, der europäischen Förderpolitik und der globalen Klimaentwicklung gab es auch viele lokal bezogene Schwerpunkte.

Trotz Autobahnanschluss und dem festgeschriebenen Schulstandort sei die Einwohnerzahl rückläufig. Zum Landesentwicklungsplan habe die Amtsverwaltung keine Stellungnahme abgegeben.

Ziesar ist gerade für Berliner eine günstige und naturnahe Alternative für Wohnbebauung. °Schon jetzt nutzen viele Schüler aus Sachsen-Anhalt den Schulstandort“, sagte der CDU-Vorsitzende René Mertens, der sich auch als Elternvertreter engagiert. Einig sind sich alle, dass es auf der alten Bahntrasse einen Radweg geben muss.

Andere Ämter haben es bereits vorgemacht. Auch die Busverbindungen für Touristen am Wochenende fehlen, zumal Ziesar keinen eigenen Bahnanschluss, wie Bad Belzig oder Wusterwitz hat.

Besonders stolz sind die Mitglieder auf ihr Heimatmuseum und die neue Halle der freiwilligen Feuerwehr. Zum Abschluss bedankte sich Dr. Große für den interessanten Gesprächsabend und hat die CDU-Mitglieder eingeladen, mit ihm das Landtagsgebäude in Potsdam zu besichtigen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben